Dr. Werner Haußmann, AkadDir


 

 

[ Seitenanfang ]  [ Zur Person ]  [ Mitgliedschaften ]  [ Publikationen ]

.

Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des ev. Religionsunterrichts

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

 

Besucheradresse / Visitors' Adress:
Villa St. Paul (Dutzendteichstrasse 24, D-90478 Nürnberg),
1. Stock / 1st floor, Zimmer / Room No. 01.013
Postanschrift / Mail Address:
Regensburger Strasse 160, D-90478 Nürnberg, GERMANY
Tel.: ++49 (0)911 - 5302 - 502/549
Fax.: ++49 (0)911 - 5302 - 299
Email: werner.haussmann@fau.de

 

Sprechstunde im Sommersemester 2017: Do 13:30-14:30 Uhr

Die Sprechstunden von Dr. Haußmann müssen am Donnerstag, den 04.05.17 und am Donnerstag, den 11.05.17 leider wegen anderweitiger Verpflichtungen entfallen.

Ersatztermine sind Montag, der 08.05.17 (13:30-14:30 Uhr) und Dienstag, der 16.05.17 (11:30-12:30 Uhr).

 

 

Dialog der Religionen und Kulturen mit (religions-)pädagogischen Konsequenzen?!

Viel ist die Rede vom "global village" – und im Zeitalter der @-Generation, des Massentourismus und zunehmender Arbeitsmigration scheint dies auf den ersten Blick einsichtig.

Doch – wir leben nicht in einem "globalen Dorf", auch wenn die Grenzen von Nähe und Ferne oder realer und virtueller Welt mehr und mehr verschwimmen.

Viele Menschen, insbesondere Kinder und Jugendliche, sehnen sich nach einem "Dorf", nach einer "Heimat", nach einem Ort, wo sie sich zugehörig fühlen können. Je nachdem von welcher Wissenschaftsdisziplin man her kommt wird man diesen Ort anders nennen; ich als Religionspädagoge bezeichne ihn "Religion". Dies meint nun nicht kirchlich-verfasste Mitgliedschaft o.Ä., sondern ein Fragen, "nach dem, was uns unbedingt angeht" (Tillich), ein Suchen – und manchmal auch Finden – von dem, was über mich als Menschen hinaus weist (Transzendenz).

All jene Fragen (Bedeutung, Bildung, Beheimatung, ...) nach (religiöser) "Identität" stehen im Mittelpunkt meines wissenschaftlichen Arbeitens; der Fokus liegt dabei auf den Fragestellungen, die sich – theologisch gesprochen – durch die Begegnung der Religionen (insbes. Christentum und Islam) ergeben, gesellschaftswissenschaftlich könnte man auch von den Problemen einer "multikulturellen Gesellschaft" reden.

Wie wichtig es ist Kinder und Jugendliche hinsichtlich der Ethik, der Wertvorstellungen, des "Religiösen" in einer für sie immer komplizierter werdenden Welt zuzurüsten, zeigen z.B. Fehlentwicklungen und Schwierigkeiten, die Lehrkräfte Tag für Tag erleben müssen.

Von daher ergibt sich ein weites Aufgabenfeld, das von Fragen des interreligiösen Dialogs bis hin zu jenen des Unterrichts (Didaktik) reicht, wobei ich mich stets im Spannungsfeld von "Identität und Verständigung" (EKD) bewege.

[ Seitenanfang ]  [ Zur Person ]  [ Mitgliedschaften ]  [ Publikationen ]

Zur Person

Werner Haußmann, Dr. phil; geb. 1960; Studium an der FAU Erlangen/Nürnberg; nach dem Vorbereitungsdienst Tätigkeit an einer Hauptschule; Assistent am Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des evangelischen Religionsunterrichts der EWF; Rektor im Kirchendienst (Fortbildung vor Lehrkräften an Grund- und Hauptschulen) am Institut für Lehrerbildung des Religionspädagogischen Zentrums Heilsbronn der Evang.-Luth. Kirche in Bayern;
seit 1996 Akad. Rat (2003: Akad. Oberrat, 2010: Akad. Direktor) am Lehrstuhl für evang. Religionspädagogik; Studiengangskoordinator
2002-2006 Studienberater der EWF;
2003-12: 2. Sprecher der bayerischen ReligionsdidaktikerInnen (KLT = Konferenz der an der Lehrerbildung beteiligten Theologinnen und Theologen in Bayern);
2007-12: Vertreter des akademischen Mittelbaus in der Kollegialen Leitung des Departments Fachdidaktiken;
2008-14: Vertreter des akademischen Mittelbaus im Leitungskollegium des Zentrums für Lehrerbildung (ZfL) an der FAU
2015-16: Vertreter des akademischen Mittelbaus in der PhilLust der FAU
ab 2016: Vertreter des akademischen Mittelbaus im Vorstand des ZfL (Zentrum für Lehrerbildung) der FAU

[ Seitenanfang ]  [ Zur Person ]  [ Mitgliedschaften ]  [ Publikationen ]

Mitgliedschaften

GwR = Gesellschaft für wissenschaftliche Religionspädagogik
RfP = World Conference on Religion and Peace (WCRP)
ISREV = International Seminar on Religions and Values (associated member)

[ Seitenanfang ]  [ Zur Person ]  [ Mitgliedschaften ]  [ Publikationen ]

Publikationen (Auswahl):

Dialog mit pädagogischen Konsequenzen? Perspektiven der Begegnung von Christentum und Islam für die schulische Arbeit; ein Vergleich der Entwicklungen in England und der Bundesrepublik Deutschland, Hamburg 1993 (Dissertation) = Pädagogische Beiträge zur Kulturbegegnung Bd. 13, hg. von J. Lähnemann

DA SEIN – Wege ins Leben. Ein Unterrichtswerk (Schulbücher & Lehrerhandbücher) für den Evangelischen Reigionsunterricht an der Hauptschule (Red.), Ffm. 1998ff

Kirchengeschichte und Schule, Festschrift zum 65. Geburtstag von G. Schröttel, Heilsbronn 1997 (Hg. mit I. und W. Schröttel)

Unterrichtsprojekte Weltethos Band I und Band II, (Hg. mit J. Lähnemann), Hamburg 2000 = Pädagogische Beiträge zur Kulturbegegnung Bd. 17 / Bd. 18

Религиозното обучение в Германия — Протестански подход , in: Denev/Gross (Hg.): International Symposium on Religious Education, Bulgaria 5.-10.10.2003; S. 58-72

Van der Velden, Frank/Behr, Harry H./Haußmann, Werner (Hrsg.) (2013): Gemein­sam das Licht aus der Nische holen: Kompetenzorientierung im christlichen und islamischen Religionsunterricht der Kollegstufe. Göttingen: V&R Unipress.

Haußmann, Werner/Rochdi, Amin/Rochdi, Emel/Turan, Rahel (Hrsg.) (2013): Saphir - Folien zum Islam: Bilder zu Saphir 5/6, 7/8 und 9/10. 48 Folien (Saphir. Religionsbuch für junge Musliminnen und Muslime), München: Kösel-Verlag.

Haußmann, Werner & Bedruna, Verena: Reisen in Lernlandschaften. Lernwerkstatt: Fachdidaktik Religion „SCHÖPFUNG“, in: TheoWeb 14.Jahrgang 2015, Heft 2 (S. 125-143) http://www.theo-web.de/zeitschrift/ausgabe-2015-02a/13.pdf

 

Vollständiges Publikationsverzeichnis

 

[ Seitenanfang ]  [ Zur Person ]  [ Mitgliedschaften ]  [ Publikationen ]

Nach oben