Examen und Vocatio


Hinweise zur kirchlichen Bevollm├Ąchtigung (Vocatio)


Wann beantrage ich die Vocatio?

Wenn Sie Ihren Antrag auf Aufnahme in den staatlichen Vorbereitungsdienst stellen (in der Regel etwa ein halbes Jahr vor Dienstantritt), dann wird es auch Zeit, sich um die kirchliche Bevollm├Ąchtigung zu k├╝mmern. Dem staatlichen Antrag f├╝gen Sie einen formlosen Hinweis bei, dass die Vocatio beantragt ist und nachgereicht wird. Mit dem Ende der Pr├╝fungen sollte sp├Ątestens dann auch Ihr Antrag ans Landeskirchenamt unterwegs sein.


Wie beantrage ich die Vocatio?

1. Antragsformular ausfüllen

2. Vereinbaren Sie einen Gespr├Ąchstermin (ÔÇ×Vocatio-Gespr├ĄchÔÇť). Dieses dient ÔÇ×zum Abkl├Ąren Ihrer Berufsmotivation und des Berufsbildes einer ReligionslehrkraftÔÇť. In der Regel f├╝hren Sie dieses Gespr├Ąch mit den DozentInnen der Religionsp├Ądagogik oder anderer theologischer F├Ącher.

3. Sie lassen sich den ordnungsgem├Ą├čen Ablauf Ihres Studiums best├Ątigen.

4. Sie lassen sich auf Grundlage der von Ihnen erbrachten Leistungen in den beiden Religionsmodulen ein gesondertes Zeugnis am Lehrstuhl ausstellen.

5. Zusammen mit Ihrem Lebenslauf und der Darstellung ├╝ber Zielsetzung Ihres Studiums und Perspektiven Ihres k├╝nftigen Berufs als Religionslehrer/in (= Motivationserkl├Ąrung)┬ásowie der ausgef├╝llten Verpflichtungserkl├Ąrung┬áund dem Zeugnis schicken Sie die Unterlagen dann an das Landeskirchenamt.

 

Hinweise zum Staatsexamen

Infos zur Examenspr├╝fung allgemein

 


Kerncurriculum Evangelische Religion

Zur Lehramtspr├╝fungsordnung (LPO I) gibt es erg├Ąnzende Kerncurricula, welche die Anforderungen f├╝r das Staatsexamen in den einzelnen Fachdiszplinen genauer definieren.

F├╝r das Fach Evangelische Religion/Theologie besteht hier die M├Âglichkeit des Downloads.

F├╝r die Dritteldidaktik Haupt-/Mittelschule sind die Hinweise zum Bereich Fachdidaktik weiterf├╝hrend.

Pr├╝fungsthemen

externer Link folgtExamensaufgaben der vergangenen Jahre f├╝r das Lehramt an Hauptschulen (F├Ąchergruppe)

externer Link folgtExamensaufgaben der vergangenen Jahre f├╝r das Lehramt an Grundschulen

externer Link folgtExamensaufgaben der vergangenen Jahre f├╝r das Lehramt an Hauptschulen

externer Link folgtExamensaufgaben der vergangenen Jahre f├╝r das Lehramt an Realschulen

externer Link folgtExamensaufgaben der vergangenen Jahre f├╝r das Lehramt an Berufsschulen

Hinweise zu erlaubten Hilfmitteln bei Pr├╝fungen (GS, HS/MS, RS):

Die zugelassenen Hilfsmittel d├╝rfen keine zus├Ątzlichen hand- oder maschinenschriftlichen Eintragungen enthalten. An- und Unterstreichungen sowie Verweisungen auf andere Stellen (in Zahlen, z.B. ┬ž, Seite) sind erlaubt. Es wird ausdr├╝cklich darauf hingewiesen, dass die Verwendung von zugelassenen Hilfsmitteln mit unzul├Ąssigen Eintragungen als Unterschleif zu werten ist (┬ž11 LPOI), und zwar auch dann, wenn die Eintragungen f├╝r Pr├╝fungsaufgaben keinen Vorteil bringen konnten.

  • Die Bibel nach der ├ťbersetzung Martin Luthers (Deutsche Bibelgesellschaft. Keine kommentierte Ausgabe!)
  • Novum Testamentum Graece (ed. K. Aland u.a.)
  • Deutsche Evangelien-Synopse (Jeder Pr├╝fungsteilnehmer kann eine oder auch mehrere der nachfolgend genannten Synopsen in die Pr├╝fung mitbringen):
    - Neue Luther Evangelien-Synopse, C. H. Peisker
    - Evangeliensynopse der Einheits├╝bersetzung, hrsg. von Carl Heinz Peisker, Katholisches Bibelwerk und Onckenverlag
    - Neue Z├╝richer Evangelien-Synopse, hrsg. von K. Ruckstuhl
  • Evangelisches Gesangbuch, Ausgabe f├╝r Evangelisch.-Lutherische Kirchen in Bayern und Th├╝ringen (Verlag: Evangelischer Presseverband f├╝r Bayern e.V.)

Alle Hilfsmittel sollten vom Pr├╝fungsteilnehmer / von der Pr├╝fungsteilnehmerin mitgebracht werden, da die Hilfsmittel nicht gestellt werden.

 

Nach oben